Der verbogene Paragraf

Der verbogene Paragraf

Seit 2004 verleiht der Evangelische Bundesfachverband Existenzsicherung und Teilhabe e.V. (EBET) Wohnungsnotfall- und Straffälligenhilfe (vormals Evangelische Obdachlosenhilfe in Deutschland e. V.) alle zwei Jahre den Verbogenen Paragrafen an öffentliche Stellen um auf systematisch gravierende Missstände und rechtswidrigen Verwaltungsvollzug hinzuweisen.

Die Figur des verbogenen Paragrafen wurde in der Schlosserei der Gebal Gevelsberg/Ennepetal hergestellt, einer Arbeitslosenmaßnahme für langzeitarbeits- und wohnungslose Menschen.

Rechtswidrige Praktiken können Sie weiter unten auf der Seite an uns melden, der Fachausschuss Recht und Finanzierung übernimmt dann in Absprache mit Ihnen die Prüfung des Sachverhaltes:

Preisträger*innen

2018 - Noch kein Preisträger

Die Verleihung des Verbogenen Paragrafen 2018 wurde vorübergehend aufgeschoben.

weiterlesen

2014 - Main-Taunus-Kreis, Hofheim a.Ts.

Das ist eine einheitliche Zeile zum Weiterleiten

weiterlesen

2012 - Kommunaler Sozialverband Sachsen

Das ist eine einheitliche Zeile zum Weiterleiten

weiterlesen

Online-Meldung problematischer Rechtspraktiken
 
Was ist die Summe aus 6 und 1?
 

Zurück